KSEVT

Die Landung eines Noordung’schen „Wohnrads“ im slowenischen Vitanje…

KVEST1
Foto: Bevk Perovic Arhitekti

Das Buch „Das Problem der Befahrung des Weltraums – der Raketen-Motor“ aus dem Jahre 1929 lieferte nicht, wie es vermuten lässt, den Stoff für einen Sci-Fi-Film, sondern die Grundlage für den Entwurf eines Kulturzentrums für europäische Raumfahrttechnologien, der in Kooperation mit den Architekturbüros Bevk Perovic Arhitekti, Dekleva Gregoric Arhitekti, OFIS architects und Sadar Vuga Arhitekti entstanden ist.

04_-_KSEVT-1nv
Foto: Bevk Perovic Arhitekti

Das dynamische Stahlbetongebäude besteht aus zwei niedrigen und ineinander verschobenen Zylindern mit unterschiedlichen Durchmessern und entgegengesetzten Ausrichtungen. Um den größeren der beiden zieht sich eine weitere ringförmige Zylinderfläche, hinter der sich die Fenster und Lichtöffnungen verbergen. Die Fassade ist bis auf die Verglasung im Erdgeschoss und der kreisförmigen Deckenöffnungen mit einer Aluminiumverkleidung versehen.

Der Bau dient sozialen, kulturellen und wissenschaftlichen Aktivitäten und der Auseinandersetzung mit dem Phänomen der „Kultivierung des Weltraumes“. Das sogenannte KSEVT (Kulturno Središče Evropskih Vesoljskih Tehnologij) beherbergt Ausstellungs-, Forschungs- und Konferenzräumlichkeiten.

Advertisements

2 Gedanken zu „KSEVT

  1. Ein grandioses Bauwerk! Dynamisch und zeitlos sind die perfekten Adjektive um es zu beschreiben! Genau das richtige Design für ein Kulturzentrum für Raumfahrttechnologien!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s