Gusswerk

hobby a, CS-architektur, strobl architekten und LP architektur setzen im Rahmen eines moderierten Wettbewerbsverfahrens ihr Werk aus dem Jahr 2005 fort und erweitern erneut das Gebäudeensemble eines alten Gusswerkareals in Salzburg-Kasern zugunsten der Modeindustrie mit vereinten Kräften…

3_gusswerk_neu_503
Foto: Christoph Scheithauer (cs-architektur)

Der fünfgeschossige Neubau, in dem Verwaltungs-, Ausstellungs- und Verkaufsflächen mit Lagerbereichen und Tiefgarage untergebracht sind, wurde als massives Sockelgebäude aus Sichtbeton mit sechs aufgesetzten Kuben mit einer opaken Polycarbonat-Fassade ausgeführt. Das Bauwerk ist in seiner Gesamtheit eingeschossig- und in Teilbereichen zweigeschossig unterkellert. Die Gebäudestruktur der Kuben ist in sechs Bauteile gegliedert (A-F). Bis auf die gekoppelten Bauteile B und C sind alle Kuben durch einen eigenen Erschließungskern ausgestattet.

Ein Schwerpunkt wurde auf die Aufnahme und die Weiterführung der städtebaulichen Qualitäten am Areal mit den vorhandenen Gassen und Wegen gesetzt.

gusswerk_neu_207
Foto: Christoph Scheithauer (cs-architektur)

Die flexibel gestalteten Grundrisse mit rauem Loftcharakter setzen die vorhandenen Maßstäbe und Raumprinzipien ebenfalls fort. Gezielt gesetzte Öffnungen akzentuieren zudem den rudimentären Innenraum.

Advertisements